AKTUELLE NEWS

  • j28_miles_ritter

    Abschied von Polaris (J28) & Sohn Dipper (J54)

    Es war nur eine Frage der Zeit, auch wenn die Hoffnung auf ein glückliches Ende bis zuletzt aufrecht gehalten wurde: Polaris (J28) ist tot. Anfang Januar 2016 bemerkten die Forscher erstmals eine Verschlechterung ihres Gesundheitszustandes, wahrscheinlich auf Grund von Komplikationen während der Geburt ihres jüngsten Sprosses Dipper (J54), welcher erstmals am 01. Dezember 2015 gesichtet […]

  • j14_rip

    No fish, no blackfish!

    Die Zahlen des Königslachses sind in diesem Jahr katastrophal. So katastrophal, dass die vom Aussterben bedrohten Southern Residents in Zeiten der Hochkonjunktur nur spärlich und selten in ihrem Sommergebiet um San Juan Island anzutreffen sind.  Die sonst so üblichen Superpods mit J, K und L Pod bleiben aus und somit die sozialen Zusammentreffen, bei denen […]

  • Nekropsieergebnisse belegen tragische Verluste für Southern Residents

    Ende März wurden traurigerweise zwei Schwertwale tot aufgefunden: zuerst am 23. März 2016 ein weibliches Baby bei Sooke und eine Woche später am 30. März 2016 ein ausgewachsenes Männchen in Esperanza Inlet. Beide waren leider bereits stark verwest, dass eine Identifizierung mit Hilfe von Foto-ID nicht mehr möglich war. Allerdings wurden Nekropsien durchgeführt, bei denen […]

  • Babyboom-Dämpfer mit dem Tod von J55

    Leider ist das jüngste Mitglied der Southern Residents verstorben. Es wurde bei den letzten Sichtungen nicht angetroffen, da es allerdings noch von Schutz und Muttermilch abhängig war, ist der Tod der kleinen Flosse nur sehr wahrscheinlich. J55 wurde erstmals am 18. Januar 2016 in Puget Sound angetroffen. NOAA Forscher beobachteten es mit den Weibchen Samish […]

  • Corsica's (Oo_Gib_018) right pec is missing. August 2015

    März 2016 – Corsica (Oo_Gib_018)

    Neben all der Freude über die neuen Kälber im Jahr 2015 wird im März 2016 ein vom Schicksal gebeuteltes Tier vorgestellt: Corsica (Oo_Gib_018) von den Gibraltar Orcas. Vermutlich ist Corsica das zweite Kalb von Muesca (Oo_Gib_009) und kam wohl 2002 zur Welt. Sie hat eine ältere Schwester, die den Namen Gnomo (Oo_Gib_012) trägt. Seit ihrer […]

Glossar

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z


A

  • Augenfleck: engl. eyepatch, weißer, ovaler Fleck über/hinter jedem Auge
  • Atemloch: engl. blowhole, durch Öffnen und Schließen über der Wasseroberfläche Austausch der Luft

B

  • Blas: engl. blow, Luft beim Ausatmen, die kondensiert
  • blowhole: siehe Atemloch
  • Breach: das Springen aus dem Wasser mit dem gesamten Körper, meistens in S-Form
  • Brustflosse: siehe Flipper
  • Bulle: engl. bull, männlicher Orca

C

  • calf: siehe Kalb
  • call: Laut/Ruf eines Orcas
  • Clan: besteht aus meist mehreren Pods, die gleiche Calls verwenden
  • clicks: Klicklaute, die bei dem Echolot erzeugt werden
  • Community: Clans, die sich ein geographisches Gebiet teilen
  • cow: siehe Kuh

D

  • Dialekt: engl. dialect, Sprache einer Orcafamilie, wird von Mutter zu Kalb weitergegeben, Unterschiede in Produktion der Calls (Frequenz, Länge) in den jeweiligen Matrilines

E

  • Echolot: engl. sonar, echolocation, natürliches Ortungssystem, bei dem Klicklaute erzeugt werden. Die Schallwellen treffen auf ein Objekt, werden reflektiert und liefern so dem Orca ein Bild seiner Umgebung/Beute
  • eyepatch: siehe Augenfleck

F

  • Finne: engl. dorsal fin, Rückenflosse zur Stabilisierung beim Schwimmen, bei Männchen bis 2m hoch und gerade, bei Weibchen und Jugendlichen kleiner und gebogen
  • Flipper: engl. pectoral fin, Brustflosse zur Richtungssteuerung, männliche Flipper größer als bei Weibchen
  • Fluke: engl. fluke, Schwanzflosse zum Antrieb, die Ränder männlicher, ausgewachsener Fluken sind gebogen

G

  • Geburtsstreifen: engl. fetal folds, sichtbare Streifen/Falten auf dem Körper eines neugeborenen Orcas, die durch die Lage im Mutterleib herrühren, mit dem Wachstum schwinden sie

H

  • Hydrophon: siehe Unterwassermikrofon

I

  • ID: eindeutiger Name aus Nummern und Buchstaben für einen Orca, der von den Forschern vergeben wird

J


K

  • Kalb: engl. calf, neugeborener/junger Orca
  • Kuh: engl. cow, weiblicher Orca

L


M

  • Matriarchin: engl. matriarch, weibliches Oberhaupt der Familie, meist am ältesten
  • Matriline: Orcafamilie bestehend aus der Matriarchin und ihren Nachkommen (männlich und weiblich) sowie den Nachkommen der Töchter, nur in Gebrauch mit Residents
  • Melone: engl. melon, gewölbte Stirn der Orcas, für Orientierungs- und Verständigungssinn

N


O

  • Offshores: Orcas, die nicht in Küstennähe, sondern weiter draußen im Meer leben, meist in Gruppen von 40+ Individuen, vermutlich jagen sie Fisch und Haie, genetisch Ähnlichkeit zu Residents, wenig erforscht
  • Orcinus Orca: lateinischer Name des Schwertwals

P

  • pec slap: Schlagen mit dem Flipper auf die Wasseroberfläche
  • Pod: eine oder mehrere Matrilines, die gewöhnlich zusammen reisen, nur in Gebrauch mit Residents
  • porpoising: schnelles Schwimmen, beim Auftauchen ragt der Kopf gänzlich aus dem Wasser

Q


R

  • Residents: Orcas, die in Matrilines leben, sie bleiben über Monate in dem gleichen Gebieten und ernähren sich von Fisch
  • rostrum: Schnauze des Orcas

S

  • Sattelfleck: engl. saddle patch, grauer Bereich hinter der Finne, dient zur Identifizierung, ist Schwarz im Grau enthalten, spricht man vom offenen Sattelfleck
  • Schnauze: siehe rostrum
  • Schwanzflosse: siehe Fluke
  • Schwertwal: deutscher Name des Orcas, die hohe Finne der Männchen erinnert an ein Schwert
  • Sonar: siehe Echolot
  • Sprouter: männlicher Orca, dessen Finne sehr schnell wächst, meist Anfang der Pubertät
  • spy hop: Erkundung der Umgebung über Wasser, dabei hebt der Orca seinen Körper senkrecht bis zu den Brustflossen aud dem Wasser
  • Subpod: Untergruppe eines Pods

T

  • tail slap: Schlagen mit der Schwanzflosse auf die Wasseroberfläche
  • Transients: Orcas, die sich von anderen Meeressäuger ernähren und nur wenige Tage in einem Gebiet bleiben, sie treten in kleinen Gruppen von 2 bis 5 Tieren auf

U

  • Unterwassermikrofon: engl. hydrophon, Mikrofon, das unter Wasser zur Aufzeichnung von Calls einsetzbar ist

V


W


X


Y


Z