AKTUELLE NEWS

  • j28_miles_ritter

    Abschied von Polaris (J28) & Sohn Dipper (J54)

    Es war nur eine Frage der Zeit, auch wenn die Hoffnung auf ein glückliches Ende bis zuletzt aufrecht gehalten wurde: Polaris (J28) ist tot. Anfang Januar 2016 bemerkten die Forscher erstmals eine Verschlechterung ihres Gesundheitszustandes, wahrscheinlich auf Grund von Komplikationen während der Geburt ihres jüngsten Sprosses Dipper (J54), welcher erstmals am 01. Dezember 2015 gesichtet […]

  • j14_rip

    No fish, no blackfish!

    Die Zahlen des Königslachses sind in diesem Jahr katastrophal. So katastrophal, dass die vom Aussterben bedrohten Southern Residents in Zeiten der Hochkonjunktur nur spärlich und selten in ihrem Sommergebiet um San Juan Island anzutreffen sind.  Die sonst so üblichen Superpods mit J, K und L Pod bleiben aus und somit die sozialen Zusammentreffen, bei denen […]

  • Nekropsieergebnisse belegen tragische Verluste für Southern Residents

    Ende März wurden traurigerweise zwei Schwertwale tot aufgefunden: zuerst am 23. März 2016 ein weibliches Baby bei Sooke und eine Woche später am 30. März 2016 ein ausgewachsenes Männchen in Esperanza Inlet. Beide waren leider bereits stark verwest, dass eine Identifizierung mit Hilfe von Foto-ID nicht mehr möglich war. Allerdings wurden Nekropsien durchgeführt, bei denen […]

  • Babyboom-Dämpfer mit dem Tod von J55

    Leider ist das jüngste Mitglied der Southern Residents verstorben. Es wurde bei den letzten Sichtungen nicht angetroffen, da es allerdings noch von Schutz und Muttermilch abhängig war, ist der Tod der kleinen Flosse nur sehr wahrscheinlich. J55 wurde erstmals am 18. Januar 2016 in Puget Sound angetroffen. NOAA Forscher beobachteten es mit den Weibchen Samish […]

  • Corsica's (Oo_Gib_018) right pec is missing. August 2015

    März 2016 – Corsica (Oo_Gib_018)

    Neben all der Freude über die neuen Kälber im Jahr 2015 wird im März 2016 ein vom Schicksal gebeuteltes Tier vorgestellt: Corsica (Oo_Gib_018) von den Gibraltar Orcas. Vermutlich ist Corsica das zweite Kalb von Muesca (Oo_Gib_009) und kam wohl 2002 zur Welt. Sie hat eine ältere Schwester, die den Namen Gnomo (Oo_Gib_012) trägt. Seit ihrer […]

FAQ

Fragen und Antworten

Leider findest du hier keine Antwort auf deine Frage? Kein Problem! Schreibe eine E-Mail mit deiner Frage an kontakt[at]schwarz-weisse-giganten.de.

Warum wird der Orca vereinzelt Killer- bzw. Mörderwal genannt?

Diesen Namen bekam er vor langer Zeit von Fischern, die Schwertwale bei der Jagd beobachtet hatten. Die Technik, mit der die Beute durch die Luft geschmissen und mit der Schwanzflosse geschlagen wird, sieht brutal aus. Auch war es damals sehr furchteinflößend, dass die Tiere selbst vor größeren Walen und Haien kein Halt machten.

Gibt es Angriffe von Orcas auf Menschen?

Es gibt keine bewiesenen Angriffe von wilden Orcas auf Menschen. Allerdings gab es bereits mehrere Attacken von Schwertwalen in Gefangenschaft auf Menschen, einige gingen leider tödlich aus.

Wie werden Männchen von Weibchen unterschieden?

Ausgewachsene Männchen haben eine bis 2m hohe Rückenflosse, die der Weibchen/jungen Männchen sind kleiner und gebogen. Um Weibchen von jungen Männchen zu unterscheiden, ist es notwendig ihre Unterseite zu sehen. Die Zitzen sind zum Beispiel ein Indikator, dass es sich um einen weiblichen Schwertwal handelt.

Weshalb sind kaum Väter der Orcababys bekannt?

Bei Schwertwalen ist die Aufzucht der kleinen Flossen Aufgabe der Mutter und ihrer Familie. Die Bullen kehren nach der Paarung zu ihren eigenen Matrilines/Gruppen zurück, daher ist es ohne DNA-Test nicht möglich mit Sicherheit den Vater zu nennen.

Wieso sterben die männlichen Schwertwale deutlich früher als die Weibchen?

Wahrscheinlich liegt das an den Giftstoffen, die sie im Laufe ihres Lebens durch die Nahrung aufnehmen. Sie bekommen bereits ungeboren viele Chemikalien von ihren Müttern, anschließend durch die Muttermilch und später mit dem, was sie zu sich nehmen. Im Gegensatz zu den Weibchen haben sie keine Möglichkeit die Giftstoffe “abzuladen” und somit stauen sie sich mehr und mehr an.

Ich möchte Orcas in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Wo sind die besten Voraussetzungen dafür gegeben?

Noch kann man am besten die Schwertwale im Vancouver-Gebiet beobachten. Die Northern und Southern Residents sind am besten erforscht und im Sommer liegen die Chancen sie zu sehen bei knapp 100%. Aber die Whale Watching Industrie breitet sich wie die Orcaforschung aus, daher wird sich das wahrscheinlich ändern.

Welche Maßnahmen kann ich ergreifen um diese Tiere zu schützen?

Spenden sind für die Organisationen ein wichtiges Mittel, um ihre Forschung aufrecht zu erhalten. Nur wenn sie ganz genau die Population und die drohenden Gefahren kennen, können sie wirklich nützliche Hilfe und Schutzmaßnahmen ergreifen!

Aber auch ohne Geld, kann man helfen. Erzähl den Leuten in deine Umfeld von den Orcas und den Gefahren, denen sie ausgesetzt sind. Wecke ihr Interesse! Schreib an Zeitungen oder Fernsehsendern und bitte sie über die Schwertwale zu berichten. Empfehle schwarz-weisse-giganten.de weiter.

Es gibt viele Wege zu unterstützen, nur nicht ohne selbst aktiv zu sein…