AKTUELLE NEWS

  • j28_miles_ritter

    Abschied von Polaris (J28) & Sohn Dipper (J54)

    Es war nur eine Frage der Zeit, auch wenn die Hoffnung auf ein glückliches Ende bis zuletzt aufrecht gehalten wurde: Polaris (J28) ist tot. Anfang Januar 2016 bemerkten die Forscher erstmals eine Verschlechterung ihres Gesundheitszustandes, wahrscheinlich auf Grund von Komplikationen während der Geburt ihres jüngsten Sprosses Dipper (J54), welcher erstmals am 01. Dezember 2015 gesichtet […]

  • j14_rip

    No fish, no blackfish!

    Die Zahlen des Königslachses sind in diesem Jahr katastrophal. So katastrophal, dass die vom Aussterben bedrohten Southern Residents in Zeiten der Hochkonjunktur nur spärlich und selten in ihrem Sommergebiet um San Juan Island anzutreffen sind.  Die sonst so üblichen Superpods mit J, K und L Pod bleiben aus und somit die sozialen Zusammentreffen, bei denen […]

  • Nekropsieergebnisse belegen tragische Verluste für Southern Residents

    Ende März wurden traurigerweise zwei Schwertwale tot aufgefunden: zuerst am 23. März 2016 ein weibliches Baby bei Sooke und eine Woche später am 30. März 2016 ein ausgewachsenes Männchen in Esperanza Inlet. Beide waren leider bereits stark verwest, dass eine Identifizierung mit Hilfe von Foto-ID nicht mehr möglich war. Allerdings wurden Nekropsien durchgeführt, bei denen […]

  • Babyboom-Dämpfer mit dem Tod von J55

    Leider ist das jüngste Mitglied der Southern Residents verstorben. Es wurde bei den letzten Sichtungen nicht angetroffen, da es allerdings noch von Schutz und Muttermilch abhängig war, ist der Tod der kleinen Flosse nur sehr wahrscheinlich. J55 wurde erstmals am 18. Januar 2016 in Puget Sound angetroffen. NOAA Forscher beobachteten es mit den Weibchen Samish […]

  • Corsica's (Oo_Gib_018) right pec is missing. August 2015

    März 2016 – Corsica (Oo_Gib_018)

    Neben all der Freude über die neuen Kälber im Jahr 2015 wird im März 2016 ein vom Schicksal gebeuteltes Tier vorgestellt: Corsica (Oo_Gib_018) von den Gibraltar Orcas. Vermutlich ist Corsica das zweite Kalb von Muesca (Oo_Gib_009) und kam wohl 2002 zur Welt. Sie hat eine ältere Schwester, die den Namen Gnomo (Oo_Gib_012) trägt. Seit ihrer […]

Delfinarien

Grundlegendes Ziel

Ein Delfinarium ist in erster Linie ein Unternehmen. Die angefallenen Kosten wieder einzubringen und nach Möglichkeit weiteren Gewinn zu erzielen hat oberste Priorität – wie in jedem Unternehmen.

Unterschiedliche Haltungsstandards

Nicht alle Delfinarien sind gleich. Es gibt Abstufungen. SeaWorld ist nicht nur Marktführer in dem Geschäft, sondern in der Haltung ebenfalls fortschrittlich. Die Stadien sind komplex aufgebaut mit mehreren Pools, die Zugänge mit schweren Gittertoren aufweisen. Für die medizinische Versorgung gibt es ein ganz kleines Becken, in dem sich die Orcas nicht gut bewegen können und dessen Boden hoch bzw. runter gefahren werden kann. In einem Becken sind Felsen eingelassen worden, so können sie sich den Rücken schubbern. Bis zu acht Schwertwale leben in einem SeaWorld-Park. Sofern sie sich mögen, werden sie zusammengehalten, andernfalls separiert. Zusätzlich die Shows und Trainingseinheiten um die Tiere zu beschäftigen.

Anders sieht es im Miami Seaquarium aus, wo Lolita (aka Tokitae) seit 40 Jahren lebt. Es gibt nur ein kleines, rundes Becken, welches die Dame sich mit kleineren Delfinen teilt. Ihr Pool ist 6m tief und sie ist 6,7m lang – traurig, aber wahr. Laut gesetzlichen Regelungen müsste das Becken 14,6m lang sein, es hat aber nur 10,6m Durchmesser! Trotzdem hat das Miami Seaquarium weiterhin geöffnet und baut kein neues Becken…

Deckmantel Bildungsarbeit

Delfinarien rühmen sich mit ihrer Forschungs- und Bildungsarbeit. Sie geben den “normalen” Leuten die Möglichkeit Orcas hautnah zu erleben. In freier Wildbahn braucht es schon sehr viel Glück ihnen bis auf wenige Meter nahezukommen. Erstens gibt es Regelungen, wie weit die Boote entfernt sein müssen und zweitens sind es freie Tiere, die ihren eigenen Willen haben.

Was aber ist das für eine Bildungsarbeit? Was lernen die Besucher von Marinparks? Was ein Schwertwal ist, wie er aussieht, wie groß er ist und wie viel er wiegt. Und weiter? Die Lebensweise von Orcas in Gefangenschaft und ihren freilebenden Artgenossen ist nicht vergleichbar. Letztere schwimmen nicht ständig im Kreis, sie winken auch nicht mit ihrer Schwanzflosse oder katapultieren sich aus dem Wasser an Land und heben ihre Fluken um ihre volle Größe zu zeigen, außerdem werden sie nicht gefüttert. Ein Delfinarium verschafft einen falschen Eindruck von dem Tier. Ein Orca ist nicht lediglich Showstar Shamu – freundlich, verspielt, neugierig. Er ist auch ein tödlicher Jäger – intelligent, kräftig, schnell!